1 2 3 4 5 T

Wohnbebauung in Frankfurt Riedberg, 2008

Lebenswert- Wohnen am Riedberg Park Im Quartier Mitte des neuen Frankfurter Stadtteils Riedberg soll ein Wohnquartier mit ca. 27.500 qm BGF und ca. 230 Wohneinheiten entstehen. Sämtliche Gebäude des Quartiers werden den Passivhausstandard erfüllen. Das Konzept von AS&P sieht vor, zu den Straßenseiten einen klar definierten Blockrand auszubilden, während zum Park eine offenere Struktur mit Einzelhäusern vorgesehen wird. Großer Wert wurde auf eine homogene Dichte im Innenbereich gelegt, welche ausreichend Raum für attraktive private und halb öffentliche Freiflächen lässt. Da sich im städtebaulichen Kontext die optimale energetische Ausrichtung der Gebäude nicht für sämtliche Bauteile realisieren lässt, wurde darauf geachtet, dass die Struktur den Passivhausstandard im Einzelnen für sämtliche Gebäude mit einem wirtschaftlich vertret-baren Aufwand darstellen lässt. Zur Energieversorgung sowohl für Raumerwärmung als auch für Warmwasserbereitung steht Fernwärme zur Verfügung. Die Beheizung ist hier über eine Fußbodenheizung mit mehreren Regelkreisen je Wohneinheit geplant. Der Vorteil liegt in der flächigen Übertragung über die gesamte Grundrissfläche, was zu geringeren Vor- und Rücklauftemperaturen führt. Für die Komfortbelüftung wird ein semizentrales System aus Lüftungskaminen vorgeschlagen. Die Lüftungskamine erfüllen die Funktion eines linearen Wärmetauschers und werden mit einem Ventilator ausgestattet. Für den Wandaufbau des Projekts "Lebenswert" wird ein System gewählt, welches die Vorteile einer Holzrahmenkonstruktion mit denen einer klassischen Massivbauweise verbindet. Der gewählte Wandaufbau aus Brettsperrholzplatten stellt eine äußerst wirtschaftliche Lösung bei gleichzeitig optimierten Planungs- Montage und Nutzerkomfort dar.

Auftraggeber:

ABG FRANKFURT HOLDING Wohnungsbau- und Beteiligungsgesellschaft mbH

BGF:

20.000 m²

Nutzungsschwerpunkte:

Wohnungsbau

Wettbewerb:

1. Preis