1 2 T

Freiraumplanung für das neue Sportgelände mit Nachwuchsleistungszentrum für den FC Bayern München eV, 2014 - 2017

2014 wurde AS&P neben der Hochbauplanung für die Gebäude auch mit dem Entwurfskonzept für die Außenanlagen des neuen Sportgeländes mit Nachwuchsleistungszentrum des FC Bayern München beauftragt. In Zusammenarbeit mit den Fachplanern für Verkehr- und Sportstättenplanung sowie Naturschutz wurde daraufhin die übergeordnete gestalterische Gesamtkonzeption für das 3,8 Hektar große Areal erarbeitet. Ab der Leistungsphase 5 wird das Projekt in Arbeitsgemeinschaft mit Wendler Landschaftsarchitekten München weiterentwickelt. Am neuen Haupteingang wird der Durchstich durch einen Bestandswall mit Gabionenmauern akzentuiert, welche die Ankommenden, begleitet von Säulenhainbuchen, auf das Trainingsgelände leiten. Am zentralen Eingangsbereich entsteht eine klar strukturierte Platzsituation mit einer durchgehenden Belagsoberfläche, gegliedert durch Pflanzbänder mit blühenden Bäumen, die den grünen Charakter des Entrees unterstreichen. An den zentralen Eingangsbereich schließen die Hauptkorridore für den Fuß- und Radverkehr an, durch die das Trainingsgelände in West-Ost und Nord-Süd Richtung erschlossen wird. Die langen Wegeachsen werden durch eine dynamische, geschwungene Wegeführung mit kleineren Ruhebereichen gebrochen. Markante Baumgruppen aus Eichen, Hainbuchen und Kiefern definieren an diesen Stellen visuelle Bezugspunkte. Am Ende der Korridore finden sich kleinere Platzsituationen, die den Übergang zu den Trainingsbereichen markieren. Leicht modellierte extensive Pflanzbänder mit heimischen Arten begleiten die Korridorwege, die ansonsten in weitläufigen, extensiven, mageren Wiesenflächen liegen. Das Regenwasser wird über Wiesenmulden und Rigolen versickert.

Lageplan des neuen Sportgeländes mit Nachwuchsleistungszentrum

Auftraggeber:

FC Bayern München eV

Nutzungsschwerpunkte:

Sport