1 2 3 4 5 T

Business Park Zagreb, Kroatien, 2009

Das Wettbewerbsgebiet wird, in seiner Lage zwischen Flughafen und Stadtkern, künftig die Rolle eines Stadteingangs von Zagreb übernehmen. Eine intelligente und schrittweise Entwicklung möglichst zahlreicher Top Adressen wird entscheidend für den Erfolg sein. Während der bauliche Auftakt in Gestalt zweier Türme eine nicht zu übersehende Landmarke definieren wird, muss sich der Rest des Areals ebenfalls durch eine besondere Lagegunst und einen hervorragend wahrnehmbaren visuellen Auftritt behaupten. Dieses Kriterium ist dem vorliegenden städtebaulichen Entwurf zu Grunde gelegt. Das Herz der Entwicklung soll in einer besonderen Parkpromenade bestehen, die das Projekt gegenüber konkurrierenden Arealen im Stadtraum von Zagreb hervorheben soll. Der Businessboulevard ist Vorfahrt und Adresse und verknüpft die einzelnen Gewerbequartiere miteinander. Der Diamond Park selbst wird definiert über formale Erdmodulationen, die einen Teil des Bauaushubes aufnehmen. Eine Kette von Wasserflächen, die gleichzeitig auch als Regenwasserrückhaltungen dienen, gestaltet im Wechsel mit offenen multifunktionalen Rasenflächen den geschützten inneren Bereich des Parks. Ein modelliertes Theatron und sein Pendant, ein erhöht liegendes Restaurant, bilden die Endpunkte des Parks und bieten zusammen mit kleinen Plätzen an den Übergängen Besuchern und Angestellten Aufenthaltsmöglichkeiten. Gerahmt wird das ganze Quartier von einem Baumgürtel in dem auch die Stellplätze verortet sind.

Visualisierung Business Promenade

Auftraggeber:

Immokor Buzin d.o.o.

Plangebiet:

12 ha