1 2 3 4 T

Bebauungsplan "Industriegebiet Lisdorfer Berg", Saarlouis, 2010 - 2012

Seit mehr als drei Jahrzehnten ist die Schaffung eines neuen Industriegebietes auf dem "Lisdorfer Berg" in der Kreisstadt Saarlouis ein wichtiges Element in der Landesentwicklungsplanung. Das Saarland hat sich zum Ziel gesetzt, mit dem Angebot von großen, zusammenhängenden Industrieflächen im Standortwettbewerb bei der Neuansiedlung von Unternehmungen eine herausragende Ausgangssituation zu besitzen. Infolge der exponierten Lage unweit der deutsch-französischen Grenze und der leistungsfähigen Verkehrsinfrastruktur soll der Standort auch für Großindustrienutzungen geeignet sein, die einen belastbaren immissionsschutzrechtlichen Rahmen benötigen. 2009 wurde AS&P beauftragt, einen städtebaulichen Rahmenplan für das "Industriegebiet Lisdorfer Berg" zu erstellen. In Kooperation mit verschiedenen Fachplanern ist es dabei gelungen, die bisherigen technischen Umsetzungsprobleme (u.a. Umgang mit Niederschlagswasser) aufzuarbeiten und einer Lösung zuzuführen. Zielsetzung war die Schaffung von Baurecht für eine Fläche von etwa 170 ha. Unmittelbar nach der Fertigstellung des Rahmenplanes im April 2010 wurde die Bauleitplanung eingeleitet und parallel mit der Aufstellung eines Bebauungsplanes der wirksame Flächennutzungsplan der Kreisstadt Saarlouis im Teilabschnitt "Lisdorfer Berg" geändert. Ein besonderer Schwerpunkt in der Bauleitplanung lag in der Bewältigung der naturschutzrechtlichen Belange, dem Interessensausgleich mit der Landwirtschaft und in der Flexibilität in der Umsetzung. Im Zuge des Planverfahrens konnten alle eigentumsrechtlichen Fragen, die eine Schlüsselposition bei der Erschließung und späteren Vermarktung der Industriegebietsflächen einnehmen, gelöst werden. Das Bauleitplanverfahren wurde im Juli 2013 mit der Genehmigung der Flächennutzungsplanänderung und der Bekanntmachung des Satzungsbeschlusses über den Bebauungsplan "Industriegebiet Lisdorfer Berg" abgeschlossen.

Bebauungsplan "Industriegebiet Lisdorfer Berg", AS&P 2010-2013

Auftraggeber:

gwSaar - Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Saar mbH

Plangebiet:

170 ha

Nutzungsschwerpunkte:

Gewerbe / Industrie