1 2 3 T

Sanierung Wohngebäude Hanauer Straße 25, seit 2013

Das Wohngebäude aus dem Jahr 1965 liegt nordwestlich des Münchner Stadtzentrums im Stadtteil Moosach und besteht aus zwei zueinander versetzten Riegeln mit jeweils neun Geschossen. Die 54 Wohneinheiten, organisiert in Form von 1-3 Zimmerwohnungen, werden über einen großzügigen Treppenraum mit Aufzug erschlossen.Die U1 Haltestelle Georg-Brauchle-Ring liegt direkt am Grundstück, ist jedoch nicht direkt zugänglich. Basierend auf einem Konzept von AS&P wird das Wohngebäude nach den Vorgaben der EnEV 2014 energetisch saniert und erweitert, wobei großer Wert auf ein nachhaltiges integriertes Sanierungskonzept gelegt wird. Dieses hat neben einer reinen Aufwertung der Gebäudesubstanz insbesondere eine energetische Optimierung und damit einhergehend ein Absenken des CO2 Ausstoßes zum Ziel. Ein wesentlicher Aspekt hierbei ist die Notwendigkeit, die Sanierung im bewohnten Zustand durchführen zu können. Das Gebäude wird weiterhin um ein Geschoss mit zwei Wohnungen aufgestockt bzw. nachverdichtet. Um aus brandschutztechnischer Sicht die Anforderungen an ein Hochhaus zu vermeiden, wird der zweite bauliche Rettungsweg über eine Wendeltreppe zu einer sich im 8.OG befindenden Rettungsplattform hergestellt. Der zentrale Treppenraum und der Aufzug werden um ein Geschoss erweitert. Hinzu kommt die Arrondierung durch 6 Micro-Appartements, welche in die südliche Gebäudefuge integriert werden, sowie die Umlegung des Eingangs auf die Südseite. Neben der Erhöhung der Mietfläche erzeugt diese Maßnahme eine kompaktere Gebäudeform und schafft eine neue repräsentative Zugangssituation und eindeutige Adressierung. Die neue Wegeführung zoniert das Grundstück in gut nutzbare Freibereiche mit hoher Aufenthaltsqualität und direkter Verbindung zur Haltestelle der U1.

Visualisierung Wohngebäude und Freibereiche

Auftraggeber:

GBW Management GmbH

BGF:

5.450 m²

Nutzungsschwerpunkte:

Wohnungsbau